Billiger Toilettensex

Billiger Toilettensex

Die Bezeichnung Toilettensex bezeichnet nicht den Sex auf einer öffentlichen Toilette oder in den eigenen vier Wänden. Billiger Toilettensex, der hier für 1,50 Euro die Minute möglich ist, kombiniert alle Praktiken aus dem Kot- und Urinfetisch. Die Exkrementophilie wird der Fetisch genannt und verbindet die Urophilie, die Liebe zum Urin, und der Koprophilie, der Liebe zum Kot. Die sexuelle Erregung bei Toilettenspielen wird durch die Gerüche, Geräusche, das Gefühl beim Anfassen und selbst den Geschmack erzeugt. Toilettensex gehört zu den Sexpraktiken, bei denen eine Infektion durch Bakterien vorkommen kann, da der Kot und Urin einer fremden Person aufgenommen wird. Billiger Toilettensex ermöglicht Dir zu einem günstigen Preis, alle Formen der Spiele auszuprobieren und Dich gefahrenlos regelrecht in Urin und Kot zu wälzen.

Wähle:
09005 - 50 64 50 43
€ 1,50 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.

Den besonderen Kick bietet billiger Toilettensex

Toilettensex gehört zu den Extremen im Sex. Nicht viele Menschen trauen sich, fremde Exkremente anzufassen, geschweige denn diese anzuschauen. Als Fetisch bieten Toilettenspiele eine intensive Erfahrung, die alle fünf Sinne vereint und intensiv stimuliert. Aber diese Form von Sex gehört auch zu den gefährlichen Fetischen, da Du oder Dein Partner bei der unsachgemäßen Ausführung krank werden könntest. Billiger Toilettensex am Telefon ist daher eine sichere Alternative, da hier keine wirklichen Exkremente ausgetauscht werden und nur der Gedanke ausgelebt wird. Toilettenspiele finden sich in einer Vielzahl von Variationen, die alle unterschiedlich intensiv sind. Für viele Anfänger empfiehlt sich, mit Urin anzufangen, da dieser schnell abgespült werden kann und nicht so viele Risiken wie Kot birgt. Bei Toilettenspielen mit Urin setzt oder legst Du Dich auf den Boden und die Frau steht über Dir. Du hast einen direkten Blick auf ihre Vagina und kannst dadurch genau erkennen, wann sie anfängt, Dich anzupinkeln.

Nach einigen Sekunden fängt der Natursekt schon an zu fließen und Du spürst die Wärme und riechst den leicht strengen Geruch, der typisch für Urin ist. Deine Kleidung wird immer feuchter durch den Natursekt und in Deiner Hose macht sich eine Erregung bemerkbar. Du kannst natürlich auch komplett ohne Kleidung den Natursekt empfangen und anschließend Deinen von Urin getränkten Penis in sie einführen. Natursekt kann an vielen Orten empfangen werden. Effektiv sind hierbei die Badewanne oder die Dusche, da dadurch der Boden nicht zu dreckig wird. Zudem ist es für viele Menschen erregend, in Urin zu sitzen, während sie weiter von der Dame angepinkelt werden. Beim Kaviar kniet die Dame kniet über Dir und kackt dir sozusagen auf eine Körperstelle, die Du vorher bestimmst. Viele Männer mögen es, vor dem Kot den Furz zu riechen. Eine der häufigsten Stellen für Kaviar sind zum Beispiel die Brust oder der Schoss des Mannes, was den billigen Toilettensex für 1,50 Euro die Minute so einzigartig macht.